Mini Kameras

Letzte Aktualisierung am 1.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Für eine verdeckte Überwachung sind Mini Kameras sehr gut geeignet, denn sie lassen sich äußerst unauffällig einsetzen. Es gibt unterschiedliche Mini Kameras zu kaufen. Im Shop sind unter anderem in Alltagsgegenständen eingebaute Kameras zu erhalten und ebenso sind Mini Spionagekameras zum Selbsttarnen erhältlich. Aufgrund der verschiedenen Modelle sind Mini Kameras für jeden Zweck und Einsatzort zu kaufen.

Mikrokameras für die dezente Überwachung

Für den unauffälligen Einsatz kommen sogenannte Mikrokameras in Frage. Dabei handelt es sich um sehr kleine Kameras, die sich gut in Gehäuse einbauen lassen. Die Objektive sind natürlich dementsprechend klein und fangen bei einer Größe von einem Millimeter an.

Diese sehr kleinen Minikameras können beispielsweise hinter einer Schranktür, einem Bild oder einer Holzvertäfelung montiert werden. Ebenso sind technische Geräte zu bekommen, in die eine Minikamera integriert wurde. So sind unter anderem Wecker oder Rauchmelder mit eingebauter Mikrokamera zu kaufen.

Fertige Tarnkameras und Minikameras zum Selbsttarnen sind in unterschiedlichen Ausführungen zu bekommen. Die Speicherung der Aufnahmen funktioniert bei fast allen Produkten über eine MicroSD-Karte. Hier ist auf die Speicherkapazität zu achten. Die meisten Modelle verfügen über eine Kapazität von 32 GB. Andere Kameras bieten einen Speicherplatz von 128 GB. Für eine Überwachung über einen längeren Zeitraum sollte eine Minikamera mit größerer Speicherkapazität ausgewählt werden.

Minikamera mit Nachtsichtfunktion

Im Shop sind Minikameras mit Nachtsicht zu erhalten. Man muss jedoch bedenken, dass kleine Objektive nicht viel Licht einfangen können. Für eine problemlose Ausleuchtung eines Raumes sind Geräte zu empfehlen, die mit Nachtsicht-Infrarot-LEDs und einem Pinhole-Objektiv ausgestattet sind. Eine weitere Möglichkeit bietet das separate Tarnen von Nachtsicht-LEDs an. Zum Beispiel lassen diese LEDs sich in Tischleuchten einbauen, sodass der Raum ausgeleuchtet und die Minikamera gut versteckt werden kann.

Mini Spionage Kameras per WLAN

Mini WLAN Kameras lassen sich über Smartphone, Tablet oder PC steuern. Diese Geräte senden ein Videosignal per WLAN. Manche Modelle reagieren auf Bewegungen und schicken sofort eine Alarmierung auf das Smartphone. Je nach  Produkt ist auch ein Daten-Upload per FTP möglich. Zur WLAN Minikamera gehört in der Regel eine App für IOS und Android.

Full HD Minikameras

Im Minikamera Test werden auch Full HD Minikameras vorgestellt, die eine hohe Videoauflösung offerieren. Die Aufnahmen sind mit denen aktueller Smartphones vergleichbar. Damit man von einer guten Auflösung profitiert, sollten hochwertige Produkte ausgewählt werden. Diese Videoaufnahmen sind häufig erstaunlich gut. Selbst fertig getarnte Minikameras wie Kugelschreiber-Kameras oder Autoschlüssel-Kameras liefern sehr gute Aufnahmen. Full HD Minikameras im unteren Preissegment bieten lediglich eine geringe Videoauflösung an.

Auf den Blickwinkel kommt es an

Beim Kauf einer Minikamera sollte auf den Blickwinkel geachtet werden. Um einen gewissen Bereich abzusichern, ist  zumindest ein Weitwinkel notwendig. Aber: Das Objektiv ist natürlich größer, wenn ein großer Blickwinkel gewählt wird. Kameras mit größeren Objektiven können nicht mehr so einfach versteckt werden.

Spycams – die bereits getarnten Minikameras

Im Shop sind zahlreiche Spycams zu kaufen. Die Auswahl der bereits getarnten Minikameras ist sehr groß, sodass an dieser Stelle lediglich ein paar Beispiele aufgeführt werden können:

  • Minikamera im Radiowecker – Diese Spycams haben bereits Tradition und werden schon eine lange Zeit als Überwachungskameras eingesetzt. Einige Modelle sind mit einer Nachtsichtfunktion ausgestattet.
  • Minikamera in der Tischuhr – Diese digitalen Uhren eignen sich besonders gut für die unauffällige Überwachung im Büro.
  • Minikamera in der Wanduhr – Wanduhr-Minikameras lassen oftmals keinen optimalen Blickwinkel zu, sodass diese Modelle sich nur zur Überwachung bestimmter Bereiche eignen. Ist das Modell mit Bewegungssensor und Nachtsicht ausgestattet, kann damit beispielsweise der Flur oder ein anderer Eingangsbereich kontrolliert werden.
  • Minikamera im Buchrücken – Diese Modelle sind in einem Buch eingebaut, das sich zwischen anderen Büchern im Regal optimal verstecken lässt. Bei einigen Produkten kann sogar das Buch geöffnet werden, ohne die Minikamera zu entdecken.
  • Autoschlüssel-Minikamera – Minikameras in Autoschlüsseln oder KFZ-Fernbedienungen sind eine ideale Lösung für die mobile Überwachung. Bei diesen Varianten sollte unbedingt auf Hochwertigkeit geachtet werden. Billige Minikameras wirken schon alleine von der Optik nicht überzeugend. Zudem ist ein hochwertiges Gerät mit einer besseren Auflösung verbunden.
  • Kugelschreiber-Minikamera – Auch diese Modelle eignen sich für die mobile Überwachung und sind vielfältig einsetzbar: Mal steckt der Kugelschreiber in der Hemdtasche, mal im Stifthalter und mal liegt er auf dem Schreibtisch oder auf der Ablage im Fahrzeug.
  • USB-Stick Minikamera – Die im USB-Stick getarnten Minikameras lassen sich überall mit hinnehmen. Auch bei diesen Varianten gibt es große Unterschiede, die sich vor allem in der Akkulaufzeit und der Videoauflösung bemerkbar machen.
  • Minikamera in der Aufputzdose – Diese Modelle sind für die Überwachung über einen längeren Zeitraum geeignet. Mit einem wettergeschützten Gehäuse lassen sich zudem Außenbereiche überwachen. Einige Geräte sind mit Nachtsichtfunktion ausgestattet, sodass auch dunkle Bereiche überwacht werden können.

Mini Überwachungskameras kaufen

Da die Konzepte und Modelle der Mini Überwachungskameras sehr unterschiedlich sind, ist es nicht ganz so einfach, die für sich passende Kamera zu finden. Ein Mini Kamera Test kann bei der Kaufentscheidung sehr hilfreich sein.

Es gibt noch viele weitere Varianten von getarnten Minikameras, beispielsweise Wetterstationen, Feuerzeuge, Bilderrahmen, Bewegungsmelder, Kaffeebecher oder Headsets – um nur einige zu nennen.

Für die Kaufentscheidung ist zu überlegen, welches Umfeld überwacht werden soll. Ist eine mobile Lösung erwünscht oder soll die getarnte Minikamera unauffällig platziert werden? Manchmal sind auch beide Varianten möglich: Ein Kugelschreiber lässt sich sowohl mitnehmen als auch unauffällig im Stifthalter auf dem Schreibtisch platzieren.

Beim Kauf sollte auf die Videoauflösung und auf den Blickwinkel geachtet werden. Möchte man dunkle Bereiche überwachen, ist eine Minikamera mit Nachtsichtfunktion ratsam.

Für Outdooraktivitäten sind übrigens spezielle Minikameras zu bekommen. Diese robusten Modelle halten hohen Belastungen stand. Außerdem sind Minikameras für Einsätze unter Wasser erhältlich.

Hinweis: In Deutschland ist die heimliche Überwachung gesetzlich verboten.